Musikzug

"Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum." (Friedrich Wilhelm Nietzsche)

WARUM MUSIKZUG
 

Im Musikzug wurde ein praxisorientiertes Konzept über viele Jahre hinweg stets weiterentwickelt. Die Idee des Musikzugesbeinhaltet, dass Schülerinnen und Schüler durch vielerlei musikalische Erfahrungen von der 5. bis zur 10. Klasse, in Klassenbands und in Ensembles, durch handelnden Umgang mit Musik ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten entwickeln und verbessern. Musikzugklassen gestalten das Schulleben aktiv mit, bei Schulfesten, Abschlussfeiern und Weihnachtsfeiern, veranstalten aber auch selbst Konzerte wie das Adventskonzert, sämtliche kleinen Konzerte, das Klassenbandkonzert und die Pop-Session.

VIEL ERFAHRUNG

GANZHEITLICH ORIENTIERT

INSTRUMENTALUNTERRICHT

GESANGSCOACHING

Musikzug ASR: Konzept-Leistung-Kosten

 1.   Konzept des Musikzuges

Damit der Slogan „We will make you rock“ auch umgesetzt werden kann, wurde das praxisorientierte Konzept des Musikzuges über viele Jahre hinweg stets weiterentwickelt. Die Idee des Musikzugesbeinhaltet, dass Schülerinnen und Schüler durch vielerlei musikalische Erfahrungen von der 5. bis zur 10. Klasse, in Klassenbands und in Ensembles, durch handelnden Umgang mit Musik ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten entwickeln und verbessern.
Musikzugklassen gestalten das Schulleben aktiv mit, bei Schulfesten, Abschlussfeiern und Weihnachtsfeiern, veranstalten aber auch selbst Konzerte wie das Adventskonzert, sämtliche kleinen Konzerte, das Klassenbandkonzert und die Pop-Session.
Durch die Teilnahme an den verschiedenen Ensembles kann jeder Schüler seine Fähigkeiten und Fertigkeiten individuell stärken und sie in die Gemeinschaft einbringen. Das Ergebnis sind Teilnahmen bei Wettbewerben, Ausstellungen oder musikalische Umrahmungen, wie der Sportlerehrung der Jugendlichen der Stadt Schwäbisch Gmünd.
Die Musikzugschüler können an der Schule im Rahmen des Kooperationsmodells mit der Städtischen Musikschule professionellen Einzelunterricht auf dem Instrument und Gesangsunterricht an der Schule zu einem attraktiven Preis erhalten.

2.   Unterschied zur Bläserklasse

Der Musikzug hat sich im Laufe der letzten 20 Jahre stets weiterentwickelt und unterscheidet sich deutlich von den im Laufe der letzten Jahre aufkommenden Bläserklassen.

  • Während die Bläserklasse nur auf zwei Jahre angelegt ist, sieht der Musikzug der ASR ein durchgehendes Konzept vor, welches den Musikunterricht von der 5. bis zur 10. Klasse durchzieht.
  • Im Gegensatz zur Bläserklasse, bei der nur Blasinstrumente und Schlagzeug mit Percussion vorgesehen sind, kann im Musikzug jedes Instrument gespielt werden, sei es Klavier, Keyboard, Gitarre oder auch Geige.
  • Dies ist deshalb möglich, weil die Noten vom Musiklehrer auf die aktuelle Besetzung der Klasse individuell arrangiert und angepasst werden und es sich selten um vorgefertigte, gekaufte Arrangements handelt.
  • Diese Flexibilität hat natürlich eine viel höhere Aktualität zur Folge. Wir spielen in den Klassenbands ab Klasse 6 immer wieder Songs aus den aktuellen Charts, die sich dank der passenden Instrumentierung und des Sologesangs auch so anhören.
  • Durch die bewährte, langjährige Kooperation mit der Städtischen Musikschule ermöglichen wir den Schülerinnen und Schülern an der Schule einen professionellen Instrumental- und/oder Gesangsunterricht zum attraktiven Preis.
  • Diese Verzahnung aus gemeinschaftlicher Klassenband und individuellem Instrumentalunterricht führt zu einer viel größeren Eigenmotivation, da man einerseits das neue Klassenbandstück direkt mit dem Lehrer üben kann und andererseits nicht nur für sich selbst übt, sondern sein Können mit in die Klasse bringen kann.

3.   Umfang des Musikzuges

Bei Schuleintritt können die Schülerinnen und Schüler wählen, ob sie dem Musikzug beitreten möchten. Wer sich für den Musikzug entscheidet, kommt in eine separate Musikzugklasse. Dort bleiben die Schülerinnen und Schüler von der 5. bis zum Ende der 8. Klasse beisammen. Ein früheres Austreten ist nur in Ausnahmefällen bei einem gleichzeitigen Klassenwechsel möglich. Nach der 8. Klasse dürfen sich alle Schülerinnen und Schüler zwischen Musik und dem Fach Bildende Kunst entscheiden. Wer Musik wählt, gehört auch in Klasse 9 und 10 dem Musikzug an und kann weiterhin an den Musikzugangeboten teilnehmen.
In den Klassenstufen 5 und 6 haben die Musikzugklassen jeweils eine zusätzliche (dritte) Stunde Musikunterricht, in welcher in der „Klassenband“ musiziert wird. Hierbei wird gemeinsam ein Musikstück/Song musiziert und gesungen, wobei die Schülerinnen und Schüler auf ihrem eigenen Instrument spielen. Dies dient unter anderem als Vorbereitung für die Ensembles. Außerdem gehören alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 dem Unterstufenchor an, welcher in einer weiteren (vierten) Stunde unterrichtet wird. Aktuell sieht das dann so aus, dass ein Block Musik unterrichtet wird und im zweiten Block Klassenband und/oder Chor gemacht wird.
Ab der 7. Klassenstufe haben die Schülerinnen und Schüler des Musikzuges nur noch 2 Stunden gemeinsamen Musikunterricht, die dritte Stunde wird durch den Besuch eines Ensembles abgedeckt (z.B. Big Band, Chor, Coaching usw.).
Da die ASR durch ihr einzigartiges Profil einen ungleich höheren Bedarf an Technik und Notenmaterial hat, wird zu Beginn jedes Schuljahres von jedem Schüler der Musikzugbeitrag von 15€ eingesammelt, der genau dafür eingesetzt wird.

4.   Instrumentalunterricht

Alle Schülerinnen und Schüler, die am Musikzug teilnehmen, spielen ein Instrument, üben dieses regelmäßig und nehmen regelmäßig Unterricht. Dies kann entweder privat oder über das Kooperationsmodell der ASR mit der Städtischen Musikschule laufen.
Bei einer Teilnahme am Kooperationsmodell bekommen die Schülerinnen und Schüler Unterricht an der Schule von Instrumentallehrern der Städtischen Musikschule Schwäbisch Gmünd. Der monatliche Beitrag beläuft sich hierbei auf 25,56€ für 22 Minuten wöchentlicher Unterrichtszeit im Einzelunterricht bzw. 45 Minuten im Partnerunterricht.

5.   Gesangsunterricht

Ab der 6. Klasse ist es möglich, zusätzlich am Gesangsunterricht teilzunehmen. Dies kann entweder in einer Kleingruppe oder im Einzelunterricht geschehen. Die Entscheidung, ob ein Unterricht in Gruppen erfolgen kann, obliegt dem Gesangslehrer in Absprache mit der Musikzugleitung. Die Schülerinnen und Schüler dürfen hierbei gerne Gruppenwünsche äußern.
Gesang kann entweder zusätzlich zum Instrumentalunterricht gewählt werden, oder in Absprache mit dem Musiklehrer ab der 8. Klasse den Instrumentalunterricht ersetzen.
Die Kosten belaufen sich auch hier auf 25,56€ pro Monat für 22 Minuten Einzelunterricht bzw. 45 Minuten zu zweit.

6.   Ensembles

Ab der 7. Klasse nehmen die Schülerinnen und Schüler an einem der verschiedenen Ensembles teil. Zur Auswahl stehen aktuell die Teilnahme an der BigBand, dem Popchor „Voices“, der Audio-AG und dem kostenpflichtigen BandCoaching. Je nach Bedarf wurden in den letzten Jahren auch schon Holzbläserensembles oder Stomp-Percussion-Ensembles angeboten.

  • BigBand

Die Teilnahme an der BigBand steht allen Schülerinnen und Schülern des Musikzuges offen, welche die entsprechenden Instrumente spielen und/oder Gesangsunterricht an der Schule nehmen.

  • Pop-Chor „ASR Voices“

Der Chor steht offen für alle Schülerinnen und Schüler, die Spaß am Singen haben und sich im mehrstimmigen Gesang weiterentwickeln wollen.

  • Audio-AG

In der Audio-AG finden sich Schülerinnen und Schüler wieder, die technisch interessiert sind und ihre Fähigkeiten vor allem im Bereich Licht- und Tontechnik weiterentwickeln wollen.

  • BandCoaching

Ab der 7. Klasse kann dem Coachingmodell der ASR in Kooperation mit der Städtischen Musikschule beigetreten werden. „Coaching“ zählt als Ensemble (wie Big Band, Chor usw.), ist jedoch kostenpflichtig

Beim „Coaching“ werden Schüler, gemäß ihrer Instrumente, zu kleinen Rock/Pop-Bands zusammengestellt und von einem Profimusiker (dem „Coach“) betreut.
Seit dem Schuljahr 2015/16 finden die Bandproben regelmäßig, in der Regel wöchentlich, parallel zur Voices- und BigBand-Probe statt. Je nach Fortschritt der Band, kann die Band an unterschiedlichen Veranstaltungen auftreten und gegebenenfalls auch die eigenen Lieder im Studio aufnehmen.
Unterrichtet werden 24x2 Schulstunden, die je nach Ferien, Schulterminen, Band und Coach verteilt werden. Die Kosten belaufen sich hierfür auf 12 x 20,00 €, die am Monatsende eingezogen werden. Es ist also nicht unbedingt so, dass jeden Monat gleich viel unterrichtet wird, am Ende jedoch werden 48 Schulstunden unterrichtet worden sein.

Kostenauflistung

Leistung

Kosten

Details

Musikzugbeitrag

15€ pro Schuljahr

Wird im Laufe des Schuljahres von jedem Schüler des Musikzuges eingesammelt

Instrumentalunterricht
(ab Kl. 5)

25,56€ pro Monat

Es kann auch privater Instrumentalunterricht genommen werden.

Gesangsunterricht
(ab Kl. 6)

25,56€ pro Monat

Optionales Zusatzangebot

Bandcoaching
(ab Kl. 7)

20€ pro Monat

Optionales Zusatzangebot, alle anderen Ensembles, wie Big Band, Voices usw. sind kostenfrei

AKTUELLE INFORMATIONEN

Kontakt

Adalbert-Stifter-Realschule
Scheffoldstraße 104
73529 Schwäbisch Gmünd

Newsletter

Gib eine E-Mail-Adresse ein um unseren Newsletter zu bestellen.

Suchen